Corona-News am Mittwoch Corona dritthäufigste Todesursache in den USA

Nach Angaben der US-Seuchenbehörde sind Amerikaner im vergangenen Jahr nur öfter an Herzerkrankungen und Krebs gestorben. Und: Schweden gibt geplante Lockerungen auf. Der Überblick am 31. März.
Laut CDC sind 2020 etwa 377.883 Menschen in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben

Laut CDC sind 2020 etwa 377.883 Menschen in Verbindung mit dem Coronavirus gestorben

Foto: PATRICK T. FALLON / AFP
+++ Corona dritthäufigste Todesursache in den USA +++
Empfohlener externer Inhalt
An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt und von der Redaktion empfohlen wird. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.
Externer Inhalt

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Bernd Althusmann (Archivbild)

Bernd Althusmann (Archivbild)

Foto:

Hauke-Christian Dittrich / dpa

Menschen genießen die Abendsonne am Ufer der Hamburger Außenalster

Menschen genießen die Abendsonne am Ufer der Hamburger Außenalster

Foto: Georg Wendt / dpa
Virologe Christian Drosten: Die Situation sei leider »sehr ernst und sehr kompliziert«

Virologe Christian Drosten: Die Situation sei leider »sehr ernst und sehr kompliziert«

Foto: Michael Kappeler / dpa
Globale Gesellschaft
Alle Artikel
Ein Bundeswehrsoldat spricht mit einer älteren Frau, die nach ihrer Corona-Schutzimpfung im Impfzentrum im Terminal 5 am ehemaligen Flughafen Schönefeld sitzt

Ein Bundeswehrsoldat spricht mit einer älteren Frau, die nach ihrer Corona-Schutzimpfung im Impfzentrum im Terminal 5 am ehemaligen Flughafen Schönefeld sitzt

Foto: Patrick Pleul / dpa
Gesundheitsexperte Karl Lauterbach über AstraZeneca: »Es ist ein sehr guter Impfstoff, den ich weiterempfehlen kann«

Gesundheitsexperte Karl Lauterbach über AstraZeneca: »Es ist ein sehr guter Impfstoff, den ich weiterempfehlen kann«

Foto:

Kay Nietfeld / dpa

cop/mkl/mjm/fek/kim/AFP/dpa/Reuters/sid