Umstrittener Genom-Check Bluttest auf Down-Syndrom kommt später

Mit einem einfachen Bluttest können Schwangere künftig überprüfen, ob ihr ungeborenes Kind Trisomie 21 hat. Eigentlich sollte der Test noch im Juli auf den Markt kommen. Wegen offener Fragen der Behörden ist der Verkaufsstart jetzt unklar.
Embryo im Mutterleib (Illustration): Das Blut der Mutter reicht für den Genomtest aus

Embryo im Mutterleib (Illustration): Das Blut der Mutter reicht für den Genomtest aus

Foto: Corbis
dba/dpa