Nach knapp zwei Jahren Ebola-Ausbruch in Ostkongo für beendet erklärt

Seit Wochen hat sich im Osten des Kongos niemand mehr mit dem Ebolavirus infiziert. Der tödliche Ausbruch gilt damit als offiziell besiegt. Mehr als 2200 Menschen verloren ihr Leben.
Helfer tragen den Sarg eines Ebola-Opfers aus einem Behandlungszentrum

Helfer tragen den Sarg eines Ebola-Opfers aus einem Behandlungszentrum

Foto: Baz Ratner/ REUTERS
irb/dpa/Reuters
Mehr lesen über