Ehec-Infektionen Verwirrung um "Alarmstufe 1"

Die gefährliche Darminfektion Ehec breitet sich aus. Ein Extremszenario macht die Runde: Die EU werde "Alarmstufe 1" auslösen, berichten Medien unter Berufung auf einen EU-Politiker. Behörden jedoch wissen nichts von einem Alarmsystem.

Bakterienforschung: Suche nach dem gefährlichen Keim
dapd

Bakterienforschung: Suche nach dem gefährlichen Keim


Osnabrück - Immer mehr Menschen in Deutschland stecken sich mit dem Ehec-Erreger an. Auch die europäischen Nachbarländer bereiten sich inzwischen auf die gefährliche Krankheit vor. Das "Europäische Zentrum für Krankheitsbekämpfung" in Stockholm teilt mit: Eine rasche Identifizierung von Erkrankten, die nach Deutschland gereist wären, sei "essentiell", um die Ausbreitung von Ehec einzudämmen.

Doch nicht alle Maßnahmen, die nun angekündigt werden, kann die EU umsetzen: Die EU könnte wegen der Ehec-Epidemie in Deutschland europaweit "die Alarmstufe 1 ausrufen", zitiert die "Neue Osnabrücker Zeitung" den Vorsitzenden des Ausschusses für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit im EU-Parlament, Jo Leinen (SPD). Bei der "Alarmstufe 1" würden alle Mitgliedsländer Maßnahmen zum Schutz ihrer Bevölkerungen einleiten, schreibt die Zeitung. Hunderte Medien zitieren die Meldung inzwischen.

Behörden jedoch zeigen sich überrascht: "Die EU-Kommission hat keine Alarmierungsstufe ausgerufen", erklärte das Bundesgesundheitsministerium gegenüber SPIEGEL ONLINE. Eine entsprechende Alarmskala sei unbekannt. Auch das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit und das Robert-Koch-Institut wussten auf Nachfrage nichts von einem Alarm. Im Gegensatz etwa zur Pandemie-Skala der Weltgesundheitsorganisation WHO gebe es in der EU keine Alarmstufen für Krankheiten.

"Im Rahmen des üblichen Informationsaustausches"

Bei der EU sei einzig ein "internes Informationsystem" für die Überwachung von Krankheiten in Kraft, das sogenannte EWRS: Die dreistufige Skala zeigt an, wie dringend Informationen verbreitet werden müssen. Stufe 1 sei dabei die niedrigste Kategorie. Diese Stufe 1 habe er gemeint, sagte SPD-Experte Jo Leinen nun auf Anfrage: "Alarmstufe 1 bedeutet, dass die Nachbarländer über die Krankheit informiert worden sind", erläutert Leinen. Kein Extremszenario, also, sondern Routine.

Gestern habe es ein EWRS-Treffen gegeben, berichtet das Bundesgesundheitsministerium. "Zur Zeit bewegt sich alles im Rahmen des üblichen Informationsaustausches", sagt ein Sprecher.

Inzwischen meinen Forscher, eine erste Infektionsquelle für den gefährlichen Durchfallerreger Ehec nachgewiesen zu haben: Am Hamburger Hygieneinstitut wurden die Bakterien an Salatgurken gefunden. Drei der vier untersuchten Proben stammten aus Spanien.

boj



insgesamt 8 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Flari 26.05.2011
1. Das ist doch toll!
Zitat von sysopDie gefährliche Darminfektion Ehec breitet sich aus. Ein Extremszenario macht die Runde: Die EU werde*"Alarmstufe 1" auslösen, berichten Medien unter Berufung auf einen EU-Politiker. Behörden jedoch*wissen nichts von einem Alarmsystem. http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,765047,00.html
Haben jetzt alle Regierungen einen Brief bekommen, dass es in Deutschland EHEC-Erkrankungen gibt? Nobel!
Gani, 26.05.2011
2. Herrliche Demonstration
Die Medien zeigen uns schon mal wie eine Epidemie aussieht: Ein Anungsloser Reporter versteht nicht was ihm in den Block diktiert wird, reimt sich später etwas reisserisches daraus zusammen, als nächstes wird der Quatsch von einem Käseblatt publiziert und sogleich von hundert weiteren Käse- oder Schmierblättern ohne überprüfung zitiert. Voila, eine Falschmeldungsepidemie!
mactor, 26.05.2011
3. Panikmache.
Das ist doch kein "richtiger" geheimnisvoller Virus. Jede Grippesaison sterben mehr Menschen... Man kennt ja schon "fast" die Herkuft/Weg des Virus. Wirklich schlimme Erreger kommen über die Luft (Sars/Ebola...). Da wird man ein mal angehustet und das war es dann - nicht wie hier das man nur mal auf Obst verzichten/es waschen soll.
Held2 26.05.2011
4. Auch noch ...........
Zitat von mactorDas ist doch kein "richtiger" geheimnisvoller Virus. Jede Grippesaison sterben mehr Menschen... Man kennt ja schon "fast" die Herkuft/Weg des Virus. Wirklich schlimme Erreger kommen über die Luft (Sars/Ebola...). Da wird man ein mal angehustet und das war es dann - nicht wie hier das man nur mal auf Obst verzichten/es waschen soll.
[QUOTE=mactor;7923640]Das ist doch kein "richtiger" geheimnisvoller Virus. Jede Grippesaison sterben mehr Menschen... Man kennt ja schon "fast" die Herkuft/Weg des Virus. Und dann ist es auch noch ein Bakterium .......
inci 26.05.2011
5. oooo
Zitat von sysopDie gefährliche Darminfektion Ehec breitet sich aus. Ein Extremszenario macht die Runde: Die EU werde*"Alarmstufe 1" auslösen, berichten Medien unter Berufung auf einen EU-Politiker. Behörden jedoch*wissen nichts von einem Alarmsystem. http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,765047,00.html
mit dem EU-politiker ist wohl jo leinen gemeint. eine schweizer zeitung berichtet das ebenfalls. http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Mann-mit-Durchfallerkrankung-lag-tot-in-Wohnung-in-Hamburg/story/23508404
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.