Rätselhaftes Erbgut Viersträngige DNA in menschlichen Zellen entdeckt

60 Jahre nach der Entdeckung der Bausteine des Lebens haben Forscher erstmals viersträngige DNA in menschlichen Zellen nachgewiesen. Dem seltsamen Molekül schreiben sie eine Rolle bei der Krebsentstehung zu. Es könnte damit der Schlüssel zu neuen Therapieansätzen sein.
G-Quadruplex im Modell: Die Vierfachhelix wurde in menschlichen Zellen nachgewiesen

G-Quadruplex im Modell: Die Vierfachhelix wurde in menschlichen Zellen nachgewiesen

Foto: Jean-Paul Rodriguez
twn
Mehr lesen über