Datenlese Die Welle mit der Grippe

Unverstandenes Auftreten: Das Grippevirus (Mikroskop-Aufname)
REUTERS/ CDC

Unverstandenes Auftreten: Das Grippevirus (Mikroskop-Aufname)


Erst traf es die Hamburger, dann waren die Menschen rund um Leipzig dran. Eine zeitlang waren viele Menschen in Deutschland krank, dann nur noch die im Osten. Seltsam? Die Frage, warum die saisonale Grippe in Wellen auftritt, beschäftigt Forscher schon lange.

Wie die Grippe Deutschland in diesem Winter erfasst hat, zeigt diese Grafik. Sie basiert auf einer Statistik des Robert Koch-Instituts, das seit einigen Jahren den Verlauf von Infektionskrankheiten in Deutschland beobachtet.

SPIEGEL ONLINE
Klar ist, dass bei der Verbreitung der Winter eine große Rolle spielt: Zirkuliert das Virus gerade nicht bei uns auf der Nordhalbkugel, dann plagt es die Bevölkerung im Süden der Erde, wo es dann kalt ist. Dafür gibt es mehrere, mögliche Erklärungen: So sind die Viren bei niedrigen Temperaturen und trockener Luft stabiler. Hinzu kommt, dass sich die Menschen im Winter eher in geschlossenen, schlecht gelüfteten Räumen aufhalten und ihr Immunsystem Krankheitserreger wahrscheinlich schlechter abwehren kann als im Sommer. Abschließend beantwortet ist dies nicht.

Auch die Frage, wo die saisonale Grippe-Epidemie ihren Ursprung hat, lässt sich noch nicht genau beantworten. 2008 erschienen fast zeitgleich zwei Studien in den Fachblättern "Nature" und "Science". Die eine Forschergruppe war überzeugt davon, dass sich Grippe-Epidemien aus den Tropen Richtung Nord- und Südhalbkugel ausbreiten. Die andere kam zu dem Schluss, dass die Epidemien in Asien ihren Ursprung haben und sich von dort aus Richtung Australien und Neuseeland fortpflanzen. Aber bewiesen ist keine der Theorien.

Aufgrund der Wissenslücken und der vielen Faktoren, die wahrscheinlich einen Einfluss auf die Verbreitung der Grippe haben, lässt sich nie sicher vorhersagen, wie stark eine Grippewelle in einem Land ausfallen wird. Und obwohl die Forschung mittlerweile Fortschritte bei der Bekämpfung der Viren macht, hilft nur eins verlässlich: Prävention! Vor allem Schwangere, chronisch Kranke, ältere Menschen und medizinisches oder pflegerisches Personal sollten sich impfen lassen, empfehlen Ärzte. Bei allen anderen reicht es aus, eine einfache Regel zu befolgen: Immer gut die Hände waschen.

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.