Vogelgrippevirus aus dem Labor Mutationen des Schreckens

Das Vogelgrippevirus H5N1 ist höchst gefährlich, doch zum Glück verbreitet es sich nicht von Mensch zu Mensch - bisher. Ein Tierversuch zeigt aber, dass dies nach nur wenigen Mutationen möglich wäre. Nach langer Diskussion hat das Wissenschaftsmagazin "Science" die Daten veröffentlicht.
H5N1-Viren (gelb) in Zellen (grün): Risiko einer Pandemie lässt sich nicht beziffern

H5N1-Viren (gelb) in Zellen (grün): Risiko einer Pandemie lässt sich nicht beziffern

Foto: CDC/ Cynthia Goldsmith