Coronavirus Italien riegelt betroffene Gebiete ab

Nach zwei Todesfällen und Dutzenden Ansteckungen hat sich die italienische Regierung zu drastischen Maßnahmen entschieden. Aus den als Epidemiezentren geltenden Orten im Norden darf niemand mehr ausreisen. Betroffen sind 50.000 Menschen.
Im norditalienischen Codogno bringen Krankenhausmitarbeiter neue Betten

Im norditalienischen Codogno bringen Krankenhausmitarbeiter neue Betten

Luca Bruno/ AP

fek/Frank Hornig/dpa