Kinder-Impfstudie in Argentinien Richter verurteilt GlaxoSmithKline zu Geldstrafe

Wegen Ungereimtheiten bei einer klinischen Studie in Argentinien muss GlaxoSmithKline ein Bußgeld bezahlen. Der Konzern hatte einen Impfstoff an Kindern getestet - teilweise ohne gültige Einverständniserklärung der Familien. Jetzt will das Unternehmen in Berufung gehen.
GSK-Hauptsitz in London: Strafe für zwielichtige Einverständniserklärungen

GSK-Hauptsitz in London: Strafe für zwielichtige Einverständniserklärungen

Foto: ALASTAIR GRANT/ AP
cib/dpa/AP
Mehr lesen über