Kein Durchbruch Mehrzahl der Erfolge in Krebsforschung täuscht

Selbst Forscher zeigen sich schockiert: Die wenigsten der als Durchbruch vermeldeten neuen Ansätze in der Krebstherapie werden nach Jahren tatsächlich weiter verfolgt. Schuld seien zu frühe und unkritische Publikationen. Auch negative Ergebnisse müssten veröffentlicht werden, fordern Experten.
Erfolg aus dem Reagenzglas: "Zu häufig unkritische Publikationen"

Erfolg aus dem Reagenzglas: "Zu häufig unkritische Publikationen"

Foto: Uwe Anspach/ picture-alliance/ dpa
nik/dpa
Mehr lesen über