Mit künstlichen Antikörpern gegen Corona Wem das neue Medikament hilft – und wem nicht

Corona-Erkrankte sollen in Deutschland künftig mit künstlichen Antikörpern behandelt werden – trotz fehlender Zulassung. Die Chancen und Risiken der Mittel im Überblick.
Infusion (Symbolbild): Rund zwei Stunden dauert die Behandlung mit den Antikörper-Mitteln

Infusion (Symbolbild): Rund zwei Stunden dauert die Behandlung mit den Antikörper-Mitteln

Foto: imago images