Lärm Nachhall mit Folgen


(Klatte, M. et al.: Effects of Noise and Reverberation on Speech Perception and Listening Comprehension of Children and Adults in a Classroom-Like Setting. In: Noise and Health 12, S. 270 - 282, 2010
Gehirn & Geist

(Klatte, M. et al.: Effects of Noise and Reverberation on Speech Perception and Listening Comprehension of Children and Adults in a Classroom-Like Setting. In: Noise and Health 12, S. 270 - 282, 2010

Bauliche Eigenschaften von Räumen können erheblich zur Entstehung oder eben zur Minderung von Lärm beitragen. Die wichtigste Kenngröße der Raumakustik ist die Nachhallzeit. Sie gibt an, wie lange Schall "nachklingt". Extrembeispiele hierfür sind einerseits Kirchen, in denen die Nachhallzeit mehrere Sekunden beträgt, und andererseits Tonstudios, wo Laute kaum eine halbe Sekunde lang wahrnehmbar sind. Für Schulräume gibt es eine DIN-Norm, gemäß der die Nachhallzeit etwa 0,6 Sekunden betragen soll. Mit Schall absorbierenden Wand- und Deckenverkleidungen kann dieser Wert in fast jedem Klassenzimmer erreicht werden. Trotzdem wird er in vielen Schulräumen deutlich überschritten.

Was bedeutet das für das Lernen im Unterricht? Bei langer Nachhallzeit werden Sprachsilben durch andauerndes Abklingen der vorhergehenden Silben verdeckt, und die Sprache verliert an Klarheit. Darüber hinaus verbleiben Geräusche länger im Raum, der Geräuschpegel steigt. Unter solchen Bedingungen müssen Schüler für das bloße Verstehen zusätzliche "Hörarbeit" leisten. Diese verbraucht kognitive Ressourcen - Kapazität, die sonst für das Behalten und geistige Verarbeiten des Gesagten zur Verfügung stünde.

Die Grafik zeigt, wie stark sich das Hörverstehen von Grundschülern angesichts von Hintergrundgeräuschen bei einem Test verschlechterte. Im akustisch günstigen Raum (kurze Nachhallzeit) schnitten alle Altersgruppen besser ab als bei langer Nachhallzeit. Die Kinder hatten im Vergleich zu erwachsenen Kontrollprobanden besonders große Schwierigkeiten, wenn Hintergrundgeräusche und Nachhall zusammenkamen.



© SPIEGEL ONLINE
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.