Medienbericht WHO war frustriert über Chinas Informationspolitik

Öffentlich hat die Weltgesundheitsorganisation China in der Coronakrise immer wieder gelobt. Doch intern war man offenbar massiv genervt, weil Peking wichtige Informationen zurückhielt. Das legt ein aktueller Bericht nahe.
Das WHO-Hauptquartier in Genf

Das WHO-Hauptquartier in Genf

Foto: DENIS BALIBOUSE/ REUTERS
chs