Menschenversuche Opfer amerikanischer Syphilis-Experimente scheitern vor Gericht

Amerikanische Mediziner haben in den vierziger Jahren in Guatemala mehr als 1300 Menschen bewusst mit Geschlechtskrankheiten angesteckt, um Penicillin zu erforschen. Ein Gericht hat die Klage der Opfer nun abgewiesen.
Warnung vor Syphilis (1940): US-Mediziner haben ahnungslose Patienten gezielt infiziert

Warnung vor Syphilis (1940): US-Mediziner haben ahnungslose Patienten gezielt infiziert

Foto: Hulton Archive/ Getty Images
boj/dapd