Nach Rekord-Frühgeburt Fuldaer Ärzte freuen sich über gesundes Frühchen

Bei ihrer Geburt wog sie nicht einmal ein Pfund: Im Klinikum Fulda haben Ärzte ein Mädchen versorgt, das ihren Angaben zufolge das am frühsten geborene Frühchen in Europa ist. Nach gut fünf Monaten wurde die kleine Frieda jetzt aus der Klinik entlassen - bei guter Gesundheit.
Frühchen Frieda: In der 21. Schwangerschaftswoche geboren

Frühchen Frieda: In der 21. Schwangerschaftswoche geboren

Foto: Klinikum Fulda/ dpa
wbr/dpa
Mehr lesen über