Neuro-Forschung Erschöpfungssyndrom zeigt sich im Gehirn

Betroffene fühlen sich über Monate erschöpft, Schlaf bringt kaum Erholung. Trotzdem ist eine zuverlässige Diagnose des Chronischen Erschöpfungssyndroms schwierig. Neue Beobachtungen von Hirnforschern könnten das ändern.
Tomografie-Aufnahme: Auffälligkeiten bei Nervenstrang Fasciculus arcuatus (blau mit Pfeilen)

Tomografie-Aufnahme: Auffälligkeiten bei Nervenstrang Fasciculus arcuatus (blau mit Pfeilen)

Foto: Radiological Society of North America
hda/dpa
Mehr lesen über