Verhinderung von Erbkrankheiten Forscher erzeugen Embryonen mit drei Eltern

Ein Vater, zwei Mütter: Wissenschaftler aus den USA haben menschliche Embryonen erzeugt, die das Erbgut dreier Erwachsener in sich tragen. Mit der Methode könnten bestimmte Erbkrankheiten ausgeschaltet werden - doch ob sie jemals wirklich beim Menschen angewendet wird, ist fraglich.
Künstliche Befruchtung (Archivbild): Embryonen tragen Erbgut dreier Eltern

Künstliche Befruchtung (Archivbild): Embryonen tragen Erbgut dreier Eltern

Foto: Waltraud Grubitzsch/ dpa
wbr/AP