Antike Stadt Herculaneum Vesuv schmolz menschliches Gehirn zu Glas

Beim Ausbruch des Vesuvs vor fast zweitausend Jahren wurden vier antike Städte verschüttet. Forscher machten eine Entdeckung, die von der enormen Hitze am Schauplatz der Katastrophe zeugt.
Gipsabdrücke zeigen Opfer des Vesuv-Ausbruchs

Gipsabdrücke zeigen Opfer des Vesuv-Ausbruchs

Mick Tsikas/ REUTERS
"Bis heute wurden noch nie verglaste Reste eines Gehirns gefunden."
Grabungen in Herculaneum: Pierpaolo Petrone von der Universität von Neapel untersucht die menschlichen Überreste in der untergegangenen Stadt

Grabungen in Herculaneum: Pierpaolo Petrone von der Universität von Neapel untersucht die menschlichen Überreste in der untergegangenen Stadt

Sebastian Condrea/ Getty Images
Harzabdruck eines Mannes, der beim Vulkanausbruch am Golf von Neapel starb

Harzabdruck eines Mannes, der beim Vulkanausbruch am Golf von Neapel starb

Stephen Morrison/ dpa

Vesuv: der einzige aktive Vulkan auf dem europäischen Festland

Vesuv: der einzige aktive Vulkan auf dem europäischen Festland

Bruno Brunelli/ Getty Images
jme