Alan Heeger Wissenschaftler, Geschäftsmann und Autoliebhaber

Der 64-Jährige gilt unter Kollegen als imposante Forscherpersönlichkeit und cleverer Geschäftsmann. Außerdem mag der frisch gebackene Nobelpreisträger edle Autos.


Alan Heeger
REUTERS

Alan Heeger

Alan Heeger wurde am 22. Januar 1936 in Sioux City im US-Bundsstaat Iowa geboren. Er studierte bis 1957 an der Universität von Nebraska und erlangte 1961 den Doktorgrad von der Universität von Kalifornien in Berkeley. Der Forscher hält mehr als 40 Patente und hat im Laufe seiner Karriere zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Mit seiner Frau Ruthann hat der Chemiker zwei Söhne. Seine weitere Leidenschaft gehört einem mehrere Jahrzehnte alten Mercedes- Benz-Cabrio.

"Er ist sicher einer der ganz Großen im Business und in der Lage, Menschen zu begeistern", urteilt der deutsche Kunststoffexperte Ullrich Scherf von der Universität Potsdam. Er bescheinigt dem US-Forscher von der Universität von Kalifornien auch den richtigen Riecher fürs Geschäft: "Neben der Wissenschaft hat er stets deren Vermarktung im Auge".

Der Physiker hatte 1990 zusammen mit seinem Kollegen Paul Smith in Santa Barbara die Firma Uniax gegründet. Sie soll die elektrisch leitenden Kunststoffe vermarkten. Erst vor einem Jahr schied Heeger aus der Unternehmensleitung der Firma aus, die er nach Angaben seines Kollegen Ullrich Scherf inzwischen an einen Chemie-Konzern verkauft hat.

Auf seiner Homepage schreibt Heeger über seine derzeitigen Forschungsschwerpunkte: Unter anderem befasse er sich mit elektrischen Leitfähigkeitsprozessen in halbleitenden Polymeren.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.