Ausgegraben - Neues aus der Archäologie Hängende Gärten hingen woanders

Auch Wikinger hatten Langeweile - und ritzten mitunter Bilder ihrer Füße in die Schiffsplanken. Außerdem im archäologischen Wochenrückblick: Wie ein vergessener Soldat seinen Namen zurückbekam - und warum die berühmten Hängenden Gärten womöglich gar nicht in Babylon hingen.
Hängende Gärten von Babylon (Illustration): Hingen sie in Wahrheit in Ninive?

Hängende Gärten von Babylon (Illustration): Hingen sie in Wahrheit in Ninive?

Foto: Corbis
Planke des Gokstad-Schiffs: Wikinger ritzte Fußabdruck ins Holz

Planke des Gokstad-Schiffs: Wikinger ritzte Fußabdruck ins Holz

Foto: Hanne Jakobsen
Jerusalem: 2000 Jahre alter Schlüssel gefunden
Foto: DPA/ Skyview/ Israel Antiquities Authority/ Pascal Partouche
Fotostrecke

Jerusalem: 2000 Jahre alter Schlüssel gefunden

Galiläa: Das Alltagsleben nach Jesus
Foto: Kinneret Regional Project/ Skyview Photography
Fotostrecke

Galiläa: Das Alltagsleben nach Jesus

Mehr lesen über