Atommülllager Asse II Strahlende Fracht, düstere Zukunft

Einsturzgefahr, dubiose strahlende Lauge im Untergrund: Das Atommülllager Asse II kommt nicht aus den Schlagzeilen. Was für die Ewigkeit halten sollte, ist schon nach 40 Jahren am Ende - wie es mit dem radioaktiven Müll weitergehen soll, ist unklar.
Radlader mit Atommüll in der Asse (Archivbild): "Wir sehen dazu keine Alternative."

Radlader mit Atommüll in der Asse (Archivbild): "Wir sehen dazu keine Alternative."

Foto: A9999 Schachtanlage Asse/ dpa