Atommülllager Strahlenschützer melden erhöhte Radioaktivität in der Asse

Im maroden Atomlager Asse sind stark erhöhte Werte von Cäsium 137 gemessen worden. Strahlenschützer sind besorgt - sehen aber keine Gefahr für die Beschäftigten. Die Verseuchung geht offenbar auf eingelagerte Abfälle zurück.
Atommülllager Asse: Erhöhte Radioaktivität gemessen

Atommülllager Asse: Erhöhte Radioaktivität gemessen

Foto: Joerg Sarbach/ AP

Von Sievert bis Becquerel: Kleines Lexikon der Strahlenmessung

Mit Material von dapd
Mehr lesen über