Betrugsverdacht Elf sächsischen Schülern wird das Abitur aberkannt

Die Prüfungsausschüsse der betreffenden Gymnasien erklärten die schriftlichen Prüfungen der Schüler für ungültig. Angeblich soll ein Häftling, der am Druck der Aufgabenzettel beteiligt war, die Papiere nach draußen geschmuggelt und über Mittelsmänner verkauft haben.