Lokalpatriotismus und Bier Die peinliche Wahrheit über Alt und Kölsch

Das schmeckt doch nach - ja, was eigentlich? Bei einem Blindtest konnten Biertrinker nicht zwischen Kölsch und Alt unterscheiden. Richtig spannend wird's, wenn die Psychologie ins Spiel kommt.

Kellner mit Kölschgläsern
DPA

Kellner mit Kölschgläsern


Viel trinken - das ist an heißen Sommertagen wichtig. Aber was? Bei der Frage nach dem Lieblingsgetränk werden Durstige schnell emotional. Coca Cola oder Pepsi?, so lautet zum Beispiel eine der Glaubensfragen.

Am Rhein gibt es unter Biertrinkern auch noch eine andere: Alt oder Kölsch? Düsseldorfer und Kölner können sich darüber wunderbar in die Haare kriegen - oder mit dem Thema längere Karnevalssitzungen bestreiten.

Wirtschaftswissenschaftler Helmut Quack von der Hochschule Düsseldorf kommt nun zu einem verblüffenden Ergebnis: In Wahrheit spielt es keine Rolle, welche der beiden obergärigen Biersorten man trinkt. Zwar ist eines hell (Kölsch) und eines dunkel (Alt), in einem Blindtest waren sie aber für Probanden nicht zu unterscheiden, berichtet der Forscher in den "Düsseldorf Working Papers in Applied Management and Economics".

Quack hatte jeweils 50 Männer aus Köln und Düsseldorfer im Alter von 35 bis 65 Jahren Bier kosten lassen. Auf Männer habe er sich deswegen beschränkt, weil ein doppelt so hoher Anteil unter ihnen (80 Prozent) Biertrinker seien. Außerdem konsumierten Männer im Vergleich zu Frauen die siebenfache Menge an Bier.

Die ausgewählten Probanden hatten zuvor angegeben, zumindest gelegentlich Bier zu trinken - und entweder in ihrer jeweiligen Stadt geboren zu sein oder zumindest seit 20 Jahren oder mehr dort zu leben. Fachkenntnis und der nötige Lokalpatriotismus waren also vorhanden.

Nach dem Biertrinken sollten die Herren einige Fragen zu dem probierten Getränk beantworten:

  • "schmeckt mir"
  • "schmeckt frisch"
  • "schmeckt mild"
  • "schmeckt würzig"

Außerdem sollten die Probanden raten, ob sie gerade Kölsch oder Alt tranken. Auffällig: Nur 55 Prozent der Probanden erkannten die jeweiligen Biersorten richtig. Das ist ungefähr Zufallsniveau. Annähernd gleich verteilt waren auch die Präferenzen für die jeweiligen Biersorten.

Das Bild änderte sich allerdings schlagartig, als die Testpersonen erfuhren, was sie da gerade tranken: Auf einmal schmeckte den Kölnern das - vermeintlich milde - Kölsch deutlich besser als das - vermeintlich herbe - Alt. Umgekehrt war es ganz ähnlich. Die Präferenzen, so berichtet Quack, veränderten sich nun von etwa 50 zu 50 auf insgesamt 78 zu 22 zugunsten des Heimatbieres.

Was man mag, ist also vor allem eine Frage der Psychologie. Darauf hatten schon frühere Experimente am Beispiel von Coca Cola und Pepsi hingedeutet. Die Marketingexperten Leslie de Chernatony und Malcolm McDonald hatten Anfang der Neunziger gezeigt, dass Pepsi in Blindtests vergleichsweise gut abschneidet - Probanden bei einem offenen Test aber klare Präferenzen für Coca Cola zeigten, weil das die stärkere Marke ist.

Auch der Psychologe Samuel McClure war 2004 zu ähnlichen Ergebnissen gekommen: Das Image einer Marke, so konnte er zeigen, beeinflusst entscheidend das Geschmacksempfinden des Menschen für ein Produkt. Denn chemisch gesehen sind beide Erfrischungsgetränke sich extrem ähnlich. Erst im Kopf machen Trinkende einen Unterschied.

chs

Mehr zum Thema


insgesamt 99 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
ge1234 25.08.2016
1. Ob Alt oder Kölsch....
... ist Jacke wie Hose, vor allem, wenn man sie aus diesen lächerlichen Puppengläsern trinkt. Ein richtiges Bier heißt Augustiner und wird im 0,5 Liter Willibecher oder Bierseidel serviert; im Biergarten gerne auch im Maßkrug. ;-)
spon_2937981 25.08.2016
2. Coke vs. Pepsi
Ob einem Coca Cola (original) oder Pepsi besser schmeckt, das mag ja am Image/Psychologie liegen. DASS sich beide Sorten aber stark geschmacklich unterscheiden, dass kann man doch auch bei aller chemischen Ähnlichkeit nicht in Abrede stellen. (Und ja: den Unterschied zu erkennen, darauf würde ich meinen Allerwertesten verwetten.) Alle mir bekannten weiteren Cola-Sorten empfinde ich geschmacklich übrigens ähnlich wie Pepsi.)
troy_mcclure 25.08.2016
3. Egal
Beides ist kein richtiges Bier :-)
prendergast 25.08.2016
4. Raucher?
Man sollte man eine reine Nichtraucher Gruppe testen. Geschmacklich ist zwischen Alt und Kölsch schon deutlich ein Unterschied zu schmecken.
KuGen 25.08.2016
5. Dat jlöv ich net
Ich mag beide Biersorten nicht richtig. Ich hatte aber nie Probleme, die beiden zu unterscheiden. Vielleicht hätte man einfach fragen sollen: Ist es Kölsch oder Alt......
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.