Blutzuckermessung Nie wieder Nadeln

Diabetiker könnten schon bald ihren Blutzuckergehalt mit Hilfe einer Augenuntersuchung bestimmen.


Infrarot zur Bestimmung des Blutzuckers: Schau mir in die ....
DPA

Infrarot zur Bestimmung des Blutzuckers: Schau mir in die ....

Würzburg - Bis zu sieben Mal täglich müssen sich Diabetiker in die Fingerkuppe stechen, um ihren Blutzuckergehalt zu bestimmen. Nun haben Wissenschaftler der Universität Würzburg ein Verfahren entwickelt, bei dem unsichtbares infrarotes Licht in die Vorderkammer des Auges gestrahlt und so der Glukosegehalt im Auge festgestellt wird.

Bei der neuen Methode werde das in der Vorderkammer des Auges reflektierte Licht spektral zerlegt. Im Anschluss wird das Spektrum dann mit Standardwerten von Glukosekonzentrationen verglichen.

Im normalen Konzentrationsbereich ist eine Glukosemessung möglich, das konnten Forscher im Modellversuch zeigen. Auch seien erste Tests an Versuchspersonen bereits erfolgreich verlaufen.

"Bevor aber zuckerkranke Patienten eine automatische Selbstmessung von Glukose durchführen können, ist noch umfangreiche Entwicklungsarbeit zu leisten", dämpfte der Augenarzt Wolfgang Schrader von der Uniklinik Würzburg vorschnelle Hoffnungen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.