Chinesische Mauer Größer als groß

Die Chinesen haben ihren Weltrekord im Mauerbau nach oben korrigiert: Die Große Mauer ist erheblich länger als bislang vermutet.


Länger als bislang angenommen: Die Chinesische Mauer
DPA

Länger als bislang angenommen: Die Chinesische Mauer

Peking - Chinesische Wissenschaftler fanden Mauerreste, mit denen die Gesamtlänge der Chinesischen Mauer um 500 Kilometer anwächst. Damit komme der in China schlicht "Große Mauer" genannte Schutzwall auf eine Länge von 7200 Kilometer, berichtete am Donnerstag die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua. Über die Gesamtlänge des gigantischen Bollwerks gibt es allerdings sehr unterschiedliche Angaben, da verschiedene Teilstücke und Verzweigungen bei den Berechnungen berücksichtigt werden.

Immerhin scheint nun klar, dass das Monumentalbauwerk im Nordwesten weiter reichte als bislang angenommen. Wissenschaftler gingen davon aus, dass die Große Mauer mit der Burganlage Jiayuguan am Rande der Wüste Gobi endet. Das nun gefundene Teilstück verläuft darüber hinaus bis in den Norden der Lop-Nur-Region in der autonomen Provinz Xinjiang. Lop Nur ist eine abgelegene Wüstenregion, die China als atomares Testgebiet diente.

"Es gibt keinen Zweifel, das dies ein Teil der Großen Mauer ist", sagte Luo Zhewen, Präsident der Gesellschaft für das chinesische Kulturerbe und führender Experte auf dem Gebiet. Der gefundene Wall sei in der Architektur und Funktion identisch mit den Teilen bei Jiayuguan, wenn auch aus gelbem Sandstein und lokalen Zweigen gebaut. Experten rechnen damit, dass auch dieser Wall noch nicht das Ende der Großen Mauer ist.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.