Countdown-Abbruch Regenwolke verhindert "Endeavour"-Start

Rein in das Shuttle, raus aus dem Shuttle: Die neue Crew für die Raumstation ISS saß schon in den Sitzen, als die Nasa den "Endeavour"-Start doch noch absagte. Grund für den Abbruch war eine verdächtige Wolke.


Abbruch in letzter Minute: Die "Endeavour" auf der Startrampe
DPA

Abbruch in letzter Minute: Die "Endeavour" auf der Startrampe

Nach Problemen im All sorgte diesmal das Wetter für die erneute Verschiebung des "Endeavour"-Flugs zur Internationalen Raumstation ISS. Eine Regenwolke sei am Weltraumbahnhof Cape Canaveral in Florida zu nah an die Startrampe gekommen, erklärte eine Sprecherin der US-Raumfahrtbehörde.

Die vierköpfige Crew und die neue Langzeitbesatzung, die mit der "Endeavour" zur ISS gebracht werden soll, saßen bereits in ihren Sitzen und trafen letzte Flugvorbereitungen, als die Nasa den Start abblies. Die Raumfahrer wurden auf das nächste Startfenster vertröstet, das sich am Mittwochabend um 23.19 Uhr MEZ für einige Minuten öffnet.

Die neue ISS-Besatzung, zwei Amerikaner und ein Russe, soll die bisherige Crew ablösen, die seit August an Bord der Raumstation lebt und arbeitet. Neben Versorgungsgütern hat die "Endeavour" auch mehr als 6000 US-Flaggen im Gepäck - eine davon stammt von dem am 11. September zerstörten World Trade Center.

Der Shuttle-Start war ursprünglich für Donnerstag vergangener Woche angesetzt worden, wurde dann aber mehrmals wegen Schwierigkeiten mit einem Gummisiegel an der Raumstation verschoben. Die ISS-Besatzung entfernte am Montag bei einem Außenbordeinsatz den vermutlich von einem russischen Raumtransporter zurückgelassenen Gummiring, der eine Blockade an den Lukendeckeln hervorgerufen hatte.

Am Boden wurden aus Sorge vor terroristischen Anschlägen die Sicherheitsvorkehrungen um die Startrampe drastisch verschärft. Kampfflugzeuge, Hubschrauber und Sondereinheiten sollten Cape Canaveral sichern, die Flugverbotzone für Kleinflugzeuge wurde auf einen Radius von 55 Kilometern ausgeweitet.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.