Ehrung "Oscar" für Galileo-Mission

Das Galileo-Projekt der Nasa wird mit dem "Nelson P. Jackson Aerospace Award" ausgezeichnet, einer nationalen Auszeichnung für außergewöhnliche Beiträge zur Planetenforschung.


Die Weltraumsonde Galileo
AP

Die Weltraumsonde Galileo

Pasadena, Kalifornien - "Ich freue mich außerordentlich, dass das Galileo-Team diese Anerkennung durch Kollegen genießt", sagte der Leiter der Mission, Jim Erickson,vom Jet Propulsion Laboratory (JPL) der Nasa.

Der "Jackson Award" wird jährlich vom National Space Club, einem Zusammenschluss von Wissenschaftlern aus akademischen und industriellen Bereichen, verliehen und ist nach dem verstorbenen Gründer der Organisation benannt."Man könnte die Auszeichnung als das Oskar-Equivalent im Gebiet der Weltraumforschung bezeichnen", sagte Jane Platt, Sprecherin des JPL."Galileo hat für Wissenschaftler und die Öffentlichkeit eine führende Rolle beim Verständnis des Jupiters, seiner Monde und seiner magnetischen Umgebung gespielt".

Die Weltraumsonde Galileo befindet sich seit 1989 im All. 1995 begann sie mit der auf zwei Jahre angesetzten Erforschung des Planeten Jupiter. Eine erste Verlängerungphase endete im Januar 2000. Das Aus für den "Veteran" wurde aber noch einmal abgewendet: Galileo befindet sich jetzt auf der so genannten Millennium-Mission, die weitere Erkenntnisse über die Jupiter-Monde Io und Ganymed bringen soll.

Günter Riegler vom Nasa-Hauptquartier und Jim Erickson vom JPL werden den "Jackson Award" im Namen aller beteiligten Mitarbeiter in Washington entgegennehmen.



© SPIEGEL ONLINE 2000
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.