SPIEGEL ONLINE

SPIEGEL ONLINE

14. Januar 2002, 13:21 Uhr

Elektronischer Trainer

"DigiCoach" macht Schwimmer schneller

Auf der Jagd nach Rekorden sollen Leistungsschwimmer bald elektronische Unterstützung erhalten: Dem "DigiCoach" bleibt kaum ein falscher Beinschlag verborgen.

Leistungsschwimmer: Leichtere Fehleranalyse mit elektronischem Trainer?
DPA

Leistungsschwimmer: Leichtere Fehleranalyse mit elektronischem Trainer?

Wie können Leistungsschwimmer noch schneller durchs Becken pflügen? Geht es nach den Wissenschaftlern vom "European Media Laboratory" in Heidelberg, könnte der "DigiCoach", ein elektronischer Schwimmtrainer, bald für die entscheidenden Zehntelsekunden Vorsprung sorgen.

Bislang wird die Schwimmtechnik der Spitzensportler mit Videokameras aufgezeichnet und analysiert. Der "DigiCoach" in Gestalt eines mit Sensoren, Mikrochip und Batterie ausgestatteten Kästchens zum Umschnallen besorgt dies nun wesentlich genauer.

Über hundertmal pro Sekunde erfassen Beschleunigungsmesser aus der Airbag-Technik und Winkelsensoren die Geschwindigkeit und einzelne Arm- und Beinbewegungen. Vom Startsprung bis zum Anschlag am Bahnende wird jede Aktion an einen Rechner übertragen und in Messkurven zerlegt. Dem menschlichen Coach erleichtert solche Datenflut die Fehleranalyse. Erste Tests mit Wassersportlern am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar verliefen viel versprechend.

URL:


© SPIEGEL ONLINE 2002
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung