Embryonen-Selektion Baby ohne verändertes Brustkrebsgen geboren

In Großbritannien ist erstmals ein Baby zur Welt gekommen, das bereits kurz nach der Befruchtung auf ein krankmachendes Brustkrebsgen untersucht wurde. Die genetisch vorbelasteten Eltern hatten sich ausdrücklich für eine Embryonen-Auswahl entschieden, die in Deutschland verboten ist.
hda/dpa