Ahnenforschung Erbgut ägyptischer Mumien enthüllt Verwandtschaft

151 Mumien aus Mittelägypten waren Jahrtausende Hitze und Feuchtigkeit ausgesetzt - dennoch gelang es jetzt, ihr Erbgut zu entschlüsseln. Das Ergebnis offenbart, wie stark sich die Bevölkerung in Ägypten über die Jahrtausendwende gewandelt hat.
Untersuchte Mumie: Pfostensarg der Tadja, ein jung verstorbenes Mädchen, das in Abusir el-Meleq bestattet wurde.

Untersuchte Mumie: Pfostensarg der Tadja, ein jung verstorbenes Mädchen, das in Abusir el-Meleq bestattet wurde.

Foto: DPA/ bpk/ Ägyptisches Museum und Papyrussammlung; SMB/ Sandra Steiss
Abusir-el Meleq (mit dem X gekennzeichnet)

Abusir-el Meleq (mit dem X gekennzeichnet)

Foto: Krause et al/ Nature Communications/ DPA
Von Walter Willems, dpa/boj
Mehr lesen über