Fatale Behandlungen Experten streiten über Ärztepfusch-Meldepflicht

Mal wird ein falsches Medikament verabreicht, mal das falsche Bein amputiert - Ärzte verpfuschen pro Jahr Tausende Eingriffe. Der Patientenbeauftragte der Bundesregierung fordert nun eine Meldepflicht. Doch Bundesärztekammer und Deutsche Krankenhausgesellschaft lehnen das ab.
Krankenhaus: 2008 beschwerten sich mehr als 10.000 Patienten über Behandlungsfehler

Krankenhaus: 2008 beschwerten sich mehr als 10.000 Patienten über Behandlungsfehler

Foto: Corbis