Historische Franklin-Expedition Großbritannien will legendäre Arktis-Wracks an Kanada übergeben

1845 brach Polarforscher Franklin mit der HMS "Terror" und der HMS "Erebus" auf, um die Nordwestpassage zu finden. Alle 129 Expeditions-Teilnehmer starben. Nun sollen die Schiffwracks den Besitzer wechseln.
Diese Illustration zeigt die HMS "Investigator", die 1853 auf der Suche nach Franklins Schiffen im Eis feststeckend aufgegeben wurde.

Diese Illustration zeigt die HMS "Investigator", die 1853 auf der Suche nach Franklins Schiffen im Eis feststeckend aufgegeben wurde.

Foto: AP/Canadian Press
SPIEGEL ONLINE
aar/AP