Fund in französischer Höhle 18.000 Jahre altes Schneckenhaus diente als Blasinstrument

Tröt, trööööt, trööööööt: Gleich drei verschiedene Töne lassen sich mit einem eiszeitlichen Musikinstrument erzeugen, das Forscher in Frankreich identifiziert haben.
Guillaume Fleury, einer der beteiligten Forscher, mit dem Muschelinstrument

Guillaume Fleury, einer der beteiligten Forscher, mit dem Muschelinstrument

Foto: GEORGES GOBET / AFP
chs
Mehr lesen über
Verwandte Artikel