Fünf Weihnachtsmythen Die rote Nase von Rentier Rudolph

Getty Images

Von und


Rentier Rudolph ist der wichtigste Verbündete des Weihnachtsmanns. Die rot leuchtende Nase des Tieres hilft, den Weg durch die Dunkelheit zu finden. Ein Weihnachtslied, das Mitte des vergangenen Jahrhunderts populär wurde, besang das Tier; Bilderbücher machten es bekannt.

Forscher versuchen sich an launigen, aber plausiblen Erklärungen, wie einem Rentier die Nase dermaßen rot erstrahlen kann. Der norwegische Biologe Odd Halvorsen hatte 1986 eine Arbeit im Fachblatt "Parasitology Today" veröffentlicht, in der er die Färbung mit Parasitenbefall erklärt: In den Nasenhöhlen von Rentieren gebe es zwanzig einzigartige Mikroben, die im Ausnahmefall die Färbung verursachen könnten.

Wissenschaftler aus Norwegen und den Niederlanden haben eine andere Erklärung. "Rudolfs Nase ist rot, weil sie besonders viele rote Blutkörperchen enthält", fassen die Forscher ihre Erkenntnis zusammen. Mit einem Mikroskop hatten sie die Blutäderchen von fünf gesunden Menschen, einem Patienten mit einem gutartigen Geschwür an der Nase und zwei Rentieren untersucht. In den Nasen von Rentieren winden sich ein Viertel mehr Blutäderchen als in menschlichen Riechorganen.

Also enthalten Rentiernasen eine besonders große Menge an roten Blutkörperchen, die Sauerstoff transportieren und helfen, die Körpertemperatur der Tiere zu kontrollieren. Infrarotaufnahmen von einem Rentier, das sich zuvor körperlich angestrengt hatte, untermauerten den Forschern zufolge die Erkenntnis.

Dank des dichten Netzes an Blutäderchen in seiner Nase sei das Rentier "anatomisch und physiologisch" geeignet, seinen Aufgaben als fliegender Begleiter des Weihnachtsmanns nachzukommen, meinen die Gelehrten.



insgesamt 9 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Emderfriese 24.12.2014
1. Wintermärchen
Was Schnee und Eis als Deko für den Weihnachtsmann angeht, so gab es just Mitte des vorletzten Jahrhunderts eine Kälteperiode. Es ist also denkbar, dass die Beschreibungen winterlicher Weihnachten hier ihren Ursprung haben - und nicht in Übersee oder den Höhenlagen der Schweiz.
StFreitag 24.12.2014
2. Die Nase
von Rentier Rudolph ist so rot, weil der Weihnachtsmann immer großzügig seinen Glühwein teilt. Das weiß nun wirklich jeder.
otelago 24.12.2014
3. gut
das Christkind nimmt ja dem Weihnachtsmann ein teil der Arbeit ab.
2wwk 24.12.2014
4. Na ja, da wurde jemand fuer einen Spass Artikel bezahlt
das war wirklich nicht Wert gelesen zu werden. lauter Quatsch
Ontologix II 24.12.2014
5. Christus oder Christa?
" Das Christkind habe einen starken Form- und Funktionswandel durchgemacht" In der Tat. Laut übereinstimmenden Berichten aus den Evangelien wurde dem HErrn ein Knabe geboren. Wenn wir davon ausgehen, dass der SPIEGEL gewöhnlich gut informiert ist, sollte er uns doch verraten, warum er das Christkind als weibliche Person mit eindeutig femininen sekundären Geschlechtsmerkmalen darstellt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.