Eingriff ins menschliche Erbgut "Das wird man nicht verantworten können"

Der Deutsche Ethikrat streitet über Eingriffe in die DNA des Menschen: Theoretisch ließen sich Gene so verändern, dass manipuliertes Erbgut an Kinder und Enkel weitergegeben wird. Doch die Versuche sind umstritten.
Peter Dabrock, Vorsitzender des Deutschen Ethikrats

Peter Dabrock, Vorsitzender des Deutschen Ethikrats

Foto: Deutscher Ethikrat/ Reiner Zense
Foto: DER SPIEGEL