Genforschung 200 Jahre alte DNA liefert Hinweise auf Sklavin

Vor rund 200 Jahren ging auf einer Tabakplantage an der US-Ostküste eine Tonpfeife kaputt. Nun haben Forscher die Scherben analysiert - und Hinweise auf das Schicksal einer Sklavin gefunden.
Sklaven-Unterkünfte auf einer Plantage im US-Bundesstaat Louisiana (Archivbild)

Sklaven-Unterkünfte auf einer Plantage im US-Bundesstaat Louisiana (Archivbild)

Foto: Zave Smith/ AP
chs