Sättigung der Welt »Der reiche Westen sollte nicht unterschätzen, was es heißt, wenn Nahrung knapp ist«

Der Entwicklungsbiologe Detlef Weigel erforscht Gene von Pflanzen. Hier erklärt er, wie das zur Ernährung der Welt beiträgt und warum er manche Gentechnik-Kritik als zynisch empfindet.
Ein Interview von Julia Merlot
Bauer in Uganda: »In den ärmsten Regionen der Erde sind landwirtschaftliche Erträge oft nur einen Bruchteil so hoch wie bei uns«

Bauer in Uganda: »In den ärmsten Regionen der Erde sind landwirtschaftliche Erträge oft nur einen Bruchteil so hoch wie bei uns«

Foto: Thomas Woollard / EyeEm / Getty Images
SPIEGEL-Serie über Wunder und die Chance, dass sie eines Tages wahr werden
Foto: 

Jonas Hoffmann / EyeEm / Getty Images

Zur Person
Foto: Joerg Abendroth / MPI für Entwicklungsbiologie
»2019 litten trotzdem mindestens 340 Millionen Kinder unter einem Mangel an Mikronährstoffen wie Vitaminen.«
»Mit Genscheren lassen sich die gleichen Mutationen ins Erbgut von Pflanzen oder Tieren einfügen wie durch klassische Züchtung.«
Icon: Spiegel