Gruseliger Fund Toter Fötus im Bauch eines Jungen entdeckt

Im Bauch eines 16-jährigen Jungen aus Bangladesch wurde ein toter Fötus gefunden. Ärzte haben den leblosen, zwei Kilogramm schweren Körper entdeckt, als der Teenager sich wegen starker Bauchschmerzen behandeln ließ.


Fötus: 16-Jähriger hatte toten Zwilling im Körper
Petit Format / Nestle / CONTRAST

Fötus: 16-Jähriger hatte toten Zwilling im Körper

Dhaka - Der Fötus wäre der Zwillingsbruder des Jungen gewesen, wenn er sich im Mutterleib normal entwickelt hätte. In diesem Fall jedoch hatten sich zunächst zwei Föten gebildet, bis der eine den anderen absorbierte. Dieses extrem seltene Phänomen ist Medizinern unter der Bezeichnung "foetus in foeto" bekannt.

Der 16-jährige Abu Raihan wurde am Wochenende wegen starker Bauchschmerzen ins Krankenhaus der Bangabandhu Medical University in Dhaka, der Hauptstadt Bangladeschs, eingeliefert und sogleich operiert. Die Ärzte erlebten eine gruselige Überraschung: Im Unterbauch des Jungen fanden sie seinen etwa zwei Kilogramm schweren Zwillingsbruder. Der Fötus war bis auf den Kopf voll entwickelt.

"In diesem Fall trat der Fötus des Babys in den Fötus des Jungen ein und wuchs wie ein Tumor in seinem Unterbauch weiter", sagte Nurun Nahar, einer der beteiligten Gynäkologen, der britischen BBC. Unterdessen kamen Hunderte neugierige Einheimische zu dem Krankenhaus, weil sie gehört hatten, dass ein Junge ein Baby geboren hätte.

Zuletzt hatten im Jahr 2003 Ärzte in Kasachstan einen toten Fötus aus dem Bauch eines siebenjährigen Jungen operiert.



© SPIEGEL ONLINE 2005
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.