Hirnforscher über die Wirkung von Sex, Drogen und Geld »Es gibt nur eine Art von Glück, die einem nicht langweilig wird«

Der Neurobiologe Gerhard Roth spricht darüber, wie unser Gehirn auf bestimmte Reize reagiert und warum sich Glück fundamental von Zufriedenheit unterscheidet.
Ein Interview von Kerstin Kullmann
Foto:

Digital Vision/ Getty Images

Dieser Text erschien zuerst im Januar 2020.

SPIEGEL: Wie viele verschiedene Arten von Glück gibt es?

Roth: Eigentlich nur eine: das starke, individuelle Wohlbefinden, das wir verspüren, wenn hirneigene Belohnungsstoffe ausgeschüttet werden. 

SPIEGEL: Was macht uns glücklich?

Roth: Das ist so unterschiedlich, wie das Leben selbst. Sex, Suff oder Drogen wirken, indem sie die Ausschüttung von Glückshormonen anregen. Aber auch eine Gehaltserhöhung oder beruflicher Erfolg können das auslösen. Oder Verliebtsein, schöne Musik, ein gutes Gespräch. Nur halten diese Glückszustände jeweils verschieden lange an. Und sorgen dafür, dass wir danach eventuell umso tiefer ins Unglücklichfühlen stürzen. Wichtiger finde ich deshalb, zu wissen, dass Zufriedenheit im Leben und das Glücksgefühl, das wir verspüren, zwei vollkommen unterschiedliche Dinge sind.

SPIEGEL: Inwiefern?

Weiterlesen mit SPIEGEL plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

Ihre Vorteile:

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.
  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.
  • Einen Monat für einen Euro testen. Einmalig für Neukunden.
Jetzt für 1 Euro testen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.