Schaurige Forschung Tote Babys für die Wissenschaft

Gestorben im Armenhaus, genutzt als Anschauungsobjekt: Britische Archäologen erforschen die erschütternden Geschichten von Babys, deren tote Körper der Anatomie dienten - oft ohne Einwilligung der Mütter. Von Angelika Franz
Kinderschädel von vorne

Kinderschädel von vorne

Foto: University of Cambridge
Schädel eines Fötus aus Cambridge

Schädel eines Fötus aus Cambridge

Foto: University of Cambridge
Neugeborenenschädel um 1800

Neugeborenenschädel um 1800

Foto: University of Cambridge
Mit Ziffern versehener Schädel (aus dem University of Cambridge Anatomy Museum)

Mit Ziffern versehener Schädel (aus dem University of Cambridge Anatomy Museum)

Foto: University of Cambridge
Mehr lesen über