Verleihung der Ig-Nobelpreise Wickelmaschinen, Wombat-Kacke und ekliges Geld

Die Verleihung der Ig-Nobelpreise an der Uni Harvard ist Kult: Ausgezeichnet werden Forschungsprojekte, die "erst zum Lachen und dann zum Denken" anregen. Unter den Geehrten ist auch ein deutscher Wissenschaftler.
Wombat-Würfel-Forscherin Patricia Yang bei der Ig-Preisverleihung

Wombat-Würfel-Forscherin Patricia Yang bei der Ig-Preisverleihung

Foto: Brian Snyder/ REUTERS
Schmutzgeldforscher aus den Niederlanden: Andreas Voss und sein Sohn Timothy

Schmutzgeldforscher aus den Niederlanden: Andreas Voss und sein Sohn Timothy

Foto: AP/Elise Amendola
Pizza-Mediziner Silvano Gallus aus Italien

Pizza-Mediziner Silvano Gallus aus Italien

Foto: Elise Amendola/ dpa
dpa/oka