Experten über unterbrochene Impfstoff-Studie "Die Unterbrechung sollte paradoxerweise als eine gute Sache betrachtet werden"

Vorläufig muss der Pharmakonzern AstraZeneca eine Studie zu einem Corona-Impfstoff unterbrechen. Eine Pleite für die Wissenschaft? Nein, Forscher begrüßen den Stillstand sogar.
Eine Patientin lässt sich eine Impfung verabreichen

Eine Patientin lässt sich eine Impfung verabreichen

Foto: Martin Schutt / dpa