Kaffeekonsum Koffein schützt die Neuronen

Moderate Kaffeetrinker dürfen womöglich aufatmen. Koffein, bislang als schädlicher Bestandteil von Kaffee verschrien, könnte das Gehirn schützen - und das nicht nur in pharmazeutisch-kleinen Dosen.