Podcast Cover
__proto_kicker__
__proto_headline__

»Klimabericht«-Podcast Grüner Anstrich oder echter Klimaschutz, was steckt im Wahlprogramm der Union?

Das Klima den Grünen zu überlassen, kann sich keine Partei mehr leisten. Doch die Unterschiede in den Programmen sind groß – und sie bieten Überraschungen. Hören Sie die Analyse in unserem neuen Podcast »Klimabericht«.

Ein Sonntagabend im Mai 2019. Anne Will hat zu ihrer Talkshow in der ARD geladen. Mit dabei sind auch Annalena Baerbock und Armin Laschet. In der Sendung geht es um das Abschneiden der Parteien bei der Europawahl und den enormen Stimmenzuwachs der Grünen in Deutschland. CDU-Politiker Laschet versucht es mit einer Erklärung: »Aus irgendeinem Grund«, sagt er, »ist das Klimathema plötzlich zu einem weltweiten Thema geworden«. Greta Thunberg wird damit wohl etwas zu tun haben. Kopfschütteln, die eigene Ratlosigkeit ist ihm anzusehen.

Heute, zwei Jahre später, stehen sich die Talkshowgäste Baerbock und Laschet als Kanzlerkandidatin und Kanzlerkandidat gegenüber. Das Klimathema ist immer noch da – und es spielt auch im Kampf ums Kanzleramt eine entscheidende Rolle.

Klimakrise

Lesen Sie mehr über die neuesten Entwicklungen, Hintergründe und spannenden Lösungsansätze in unserem Themenspezial.

Alle Artikel

Dass Klimastimmen anscheinend automatisch grüne Stimmen sind, würde Laschet heute wohl nicht mehr so stehen lassen. Der CDU-Chef reklamiert auch bei dieser Jahrhundertaufgabe die Führungskompetenz für seine Partei. Immer wieder konfrontiert mit dem vergleichsweise schwachen Profil der Union in ökologischen Fragen, war Laschet in letzter Zeit bemüht, Punkte zu machen. Er sprach von einem »Modernisierungsjahrzehnt«, das Deutschland brauche, von der Vision, die Bundesrepublik zum Wasserstoffland Nummer eins zu machen.

Mit ihren Ideen für ein nachhaltiges Industrieland haben sich CDU und CSU Zeit gelassen, mehr als alle anderen Parteien, und erst vergangene Woche haben sie ein Parteiprogramm vorgelegt. Entsprechend hoch waren die Erwartungen auch an das Klimakapitel.

Die Konservativen bekennen sich nun klar zur Klimaneutralität Deutschlands im Jahr 2045, und auch das Zwischenziel von minus 65 Prozent Treibhausgasen bis 2030 im Vergleich zu 1990 wollen sie einhalten. Doch was sind ihre Konzepte, mit denen das erreicht werden kann?

Podcast »Klimabericht« abonnieren

Sie können den »Klimabericht« in allen Podcast-Apps kostenlos hören und abonnieren. Klicken Sie dafür einfach auf den Link zu ihrer Lieblings-App:

Und abonnieren Sie dann den Podcast, um keine Folge zu verpassen. Wenn Sie lieber eine andere Podcast-App nutzen, suchen Sie dort einfach nach »Klimabericht«. Den Link zum RSS-Feed finden Sie hier. 

Die Energieökonomin Claudia Kemfert, Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen, der die Bundesregierung berät, und Gast in dieser Folge des »Klimabericht«-Podcast, will jedenfalls nicht von einem »großen Wurf« sprechen. Eine ganz andere Einschätzung hat die Expertin aber für manche Vorschläge der politischen Konkurrenz.

Wie grün ist die Union? Und was haben die anderen Parteien zur Bewältigung der Klimakrise zu bieten? Das diskutieren wir in dieser Woche im »Klimabericht«, dem neuen wöchentlichen SPIEGEL-Podcast zur Klimakrise, der immer dienstags erscheint, auf SPIEGEL.de und überall, wo es Podcasts gibt.

Podcast Cover
__proto_kicker__
__proto_headline__

Neugierig geworden? Dann hören Sie jetzt unseren »Klimabericht«.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.

Abonnieren bei

Es ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt erneut.