Zwillingsstudie Schwäche für Lesen und Rechnen wird oft vererbt

Wie gut ein Kind lesen und rechnen kann, hängt auch von seinem Erbgut ab. Eine Gen-Analyse von fast 3000 zwölfjährigen Zwillingen hat gezeigt, dass beide Fähigkeiten teils auf die gleichen Erbgut-Varianten zurückgehen.
Rechnender Schüler: "Vererbbarkeit heißt nicht, dass es in Stein gemeißelt ist"

Rechnender Schüler: "Vererbbarkeit heißt nicht, dass es in Stein gemeißelt ist"

Foto: DPA
hda/dpa