Liebesgeflüster Turteltäubchen hören links

Wer mag es nicht, wenn einem der Partner oder die Partnerin süße Zärtlichkeiten ins Ohr flüstert. Doch der Erfolg der Liebesbotschaften hängt nicht allein von den Worten ab.


Verliebte sollten sich genau überlegen, welches Ohr ihres Schatzes sie mit Liebesschwüren beträufeln. Denn in puncto Emotionalität ist das linke Gehörorgan seinem rechten Kollegen deutlich überlegen. Zumindest Forscher der Sam Houston State University im texanischen Huntsville sind davon überzeugt.

Volltreffer: Mit dem Linken hört man besser
DPA

Volltreffer: Mit dem Linken hört man besser

Teow-Chong Sim hatte zusammen mit seinem Team mehr als 60 Probanden mit emotionsgeladenen und eher sachlichen Wörtern bombardiert - jeweils auf dem rechten und auf dem linken Ohr. Als die Versuchspersonen gebeten wurden, die Liste der Wörter zu wiederholen, zeigte sich ein überraschender Zusammenhang: Emotionen, die über das linke Ohr wahrgenommen wurden, konnten zu 64 Prozent wiedergegeben werden; beim rechten Ohr lag die Trefferquote dagegen bei lediglich 58 Prozent.

Die Studie scheint ältere Forschungen über die Wirkungsweise des Gehirn zu bestätigen. Demnach ist die rechte Gehirnhälfte, die unter anderem über das linke Ohr herrscht, für die Verarbeitung von Gefühlen verantwortlich - mit erstaunlichen Folgen: So werden nicht nur zärtliche Worte, sondern auch musikalische Akkorde und ganze Melodien besser mit links aufgenommen.



© SPIEGEL ONLINE 2001
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.