Loch im Kopf Schädel zeugt von bronzezeitlicher Hirnoperation

Hirnchirurgen praktizierten schon im London der Bronzezeit, wie ein aus der Themse geborgener Schädel zeigt. Mitten im Knochen klafft ein Loch, das offenbar durch eine Operation entstanden ist.