Mars-Fotostrecke Heiße Hügel, tiefe Schluchten

Als vor 36 Jahren die US-amerikanische "Mariner 4"-Sonde das erste Bild vom Mars lieferte, brach eine neue Ära an. Seitdem hat ein gutes Dutzend Sonden immer schärfere, immer faszinierendere Bilder vom Roten Planeten geliefert. Eine Auswahl.
Bewölkter Frühlingstag: Helle Wolkenfetzen hängen über dem Apollinaris Patera Vulkan, als der "Mars Global Surveyor" im April 1999 dieses Bild aufnimmt

Bewölkter Frühlingstag: Helle Wolkenfetzen hängen über dem Apollinaris Patera Vulkan, als der "Mars Global Surveyor" im April 1999 dieses Bild aufnimmt

NASA / JPL / MSSS
Berühmte Bilder: Die Aufnahme des westlichen Candor Chasmas, auf der Astronomen Sedimente eines großen Sees erkennen wollen, zierte bereits das Titelblatt des US-Wissenschaftsmagazins "Science"

Berühmte Bilder: Die Aufnahme des westlichen Candor Chasmas, auf der Astronomen Sedimente eines großen Sees erkennen wollen, zierte bereits das Titelblatt des US-Wissenschaftsmagazins "Science"

NASA / JPL / MSSS
Marsianischer Meister: "Yogi" haben die Verantwortlichen der "Pathfinder"-Mission diesen Felsbrocken getauft, der auch vom Rover "Sojourner" umrundet wurde

Marsianischer Meister: "Yogi" haben die Verantwortlichen der "Pathfinder"-Mission diesen Felsbrocken getauft, der auch vom Rover "Sojourner" umrundet wurde

NASA / JPL
Verräterische Spuren: Als ob gerade erst Wasser einen Abhang hinunter gelaufen wäre präsentieren sich diese Kanäle im Newton Crater

Verräterische Spuren: Als ob gerade erst Wasser einen Abhang hinunter gelaufen wäre präsentieren sich diese Kanäle im Newton Crater

NASA / JPL / USGS
Buntes Mosaik: Etwas nachgeholfen hat die Nasa bei den Farben dieser Viking-Aufnahme des Memnonia Fossae, einer durch Vulkanismus geprägten Marsregion

Buntes Mosaik: Etwas nachgeholfen hat die Nasa bei den Farben dieser Viking-Aufnahme des Memnonia Fossae, einer durch Vulkanismus geprägten Marsregion

NASA / JPL / USGS
Unebenes Terrain: Eine schier endlose Wüste voll roten Gerölls zeigt die "Pathfinder"-Sonde kurz nach ihrer Landung auf dem Planeten

Unebenes Terrain: Eine schier endlose Wüste voll roten Gerölls zeigt die "Pathfinder"-Sonde kurz nach ihrer Landung auf dem Planeten

NASA / JPL
Bizarre Strukturen: Bedingt durch Erosion wurden im Westen des Arabia Terra Kraters hunderte ähnliche Schichten freigelegt und vom "Mars Global Surveyor" fotografiert

Bizarre Strukturen: Bedingt durch Erosion wurden im Westen des Arabia Terra Kraters hunderte ähnliche Schichten freigelegt und vom "Mars Global Surveyor" fotografiert

NASA / JPL / MSSS
Polare Höhen: Mittels Lasermessung brachte der "Global Surveyor" ein dreidimensionales Bild des Mars-Nordpols zutage

Polare Höhen: Mittels Lasermessung brachte der "Global Surveyor" ein dreidimensionales Bild des Mars-Nordpols zutage

NASA / GSFC
Roter Planet: Seit jeher gibt der Mars, hier mit dem mehr als 4000 Kilometer langen Valles Marineris im Zentrum, den irdischen Beobachtern Rätsel auf

Roter Planet: Seit jeher gibt der Mars, hier mit dem mehr als 4000 Kilometer langen Valles Marineris im Zentrum, den irdischen Beobachtern Rätsel auf

NASA / JPL
Wind und Vulkane formten diese Landschaft: Candor Chasma im Valles Marineris aufgenommen von den US-Sonden "Viking 1" und "Viking 2"

Wind und Vulkane formten diese Landschaft: Candor Chasma im Valles Marineris aufgenommen von den US-Sonden "Viking 1" und "Viking 2"

NASA /JPL
Rote Öde: Mehrere Kanäle verlassen im Osten das Valles Marineris und bilden eine ideale Landestelle für die "Pathfinder"-Sonde

Rote Öde: Mehrere Kanäle verlassen im Osten das Valles Marineris und bilden eine ideale Landestelle für die "Pathfinder"-Sonde

NASA / JPL / USGS
Gewatige Höhe: Olympus Mons, mit rund 25 Kilometern der höchste Vulkan auf dem Mars, aufgenommen von den "Viking"-Sonden

Gewatige Höhe: Olympus Mons, mit rund 25 Kilometern der höchste Vulkan auf dem Mars, aufgenommen von den "Viking"-Sonden

NASA / JPL