Medizin-Ehrung Spannung vor der Nobelpreis-Vergabe

Die Spannung steigt in Stockholm: In wenigen Minuten wird bekanntgegeben, wer den diesjährigen Nobelpreis für Medizin erhält. Wer die mit 1,1 Millionen Euro dotierte Ehrung erhalten wird, ist völlig offen.

Das Karolinska-Institut wird den diesjährigen Medizin-Preisträger voraussichtlich kurz vor Mittag, frühestens aber um 11.30 Uhr bekannt geben. Wer die mit 1,1 Millionen Euro dotierte Ehrung erhält, ist offen. Hilfreich könnte allerdings ein Blick auf die Liste der Gewinner des jährlich vergebenen Preises der Lasker-Stiftung sein. 68 Wissenschaftler, die den mit 50.000 Dollar dotierten Preis der New Yorker Stiftung erhalten haben, bekamen später auch den Medizin-Nobelpreis.

Den Lasker-Preis für Grundlagenforschung teilte sich in diesem Jahr der Straßburger Wissenschaftler Pierre Chambon mit seinen US-Kollegen Ronald Evans und Elwood Jensen. Sie wurden für ihre Forschung an Rezeptoren ausgezeichnet, die Hormone und Vitamine in Zellkerne einschleusen und dort die Aktivität von Genen steuern. Der diesjährige Lasker-Preis für klinische Forschung wurde postum an Charles Kelman verliehen. Kelman, der im Juni dieses Jahres an Lungenkrebs starb, hatte ein revolutionäres Verfahren zur ambulanten Entfernung des Grauen Stars entwickelt.

Den Nobelpreis für Medizin oder Physiologie soll nach dem Willen des 1895 verstorbenen Stifters Alfred Nobel alljährlich derjenige erhalten, dessen Forschung in diesem Bereich "der Menschheit den größten Nutzen gebracht" hat. Die Ehrung für die medizinische Forschung ist eine von fünf, mit denen Nobel den Einsatz zu Gunsten der Mitmenschen über seinen Tod hinaus fördern wollte. Im vergangenen Jahr ging die Auszeichnung an den Briten Peter Mansfield und den US-Forscher Paul Lauterbur für die Anwendung der Kernspintomografie beim Menschen.

Bis Mittwoch folgen in Stockholm die Preise für Physik und Chemie, sowie wahrscheinlich am Donnerstag der Literaturnobelpreis. Am Freitag wird in Oslo der Friedensnobelpreis vergeben, am Montag nächster Woche in Stockholm der Preis für Wirtschaftswissenschaften. Die feierliche Überreichung findet traditionsgemäß am 10. Dezember statt, dem Todestag von Alfred Nobel.

Mehr lesen über
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.